Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Seite ausdrucken

Gemeinde Kirchheim in Unterfranken  |  E-Mail: verwaltungsgemeinschaft@kirchheim-ufr.de  |  Online: http://www.kirchheim-ufr.de

Hilfe für die Asylbewerber - folgende Hilfe wird benötigt

Derzeit werden keine Gegenstände benötigt! Sollte es zu einer Neubelegung kommen, informieren wir Sie kurzfristig!

 

Folgende Hilfen werden kurzfristig für die Asylbewerber benötigt:

 

Kleiderspenden:   

 

  • Badeschuhe in allen Größen, Männerschuhe, Fußballschuhe, Kopfhörer für Handy (mit Klinkensstecker), Handyladegerät mit Mini-USB Anschluss, Fleecjacke und lange Hosen für Männer in kleinen Größen neue Unterwäsche falls vorhanden. Basketball und Volleyball.

 

Abgabestelle:

 

  • Feuerwehrhaus in der Jahnstraße 9 unterhalb der Turnhalle 

 

  • Am Samstag, 01.08.2015 von 09:30 Uhr bis 10 Uhr besteht die Möglichkeit Kleiderspenden abzugeben:

 

  • Bitte keine Kleidung vor die Türe stellen!

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir gegebenenfalls Kleiderspenden vor Ort nicht annehmen können, da beispielsweise die „Art“ von Kleidung bereits in ausreichenden Mengen vorhanden ist oder die Lagerkapazitäten erschöpft sind.

 

 

Koordination Freizeitangebote:

 

  • gemeinsames Fußballspiel, Basketball, Federball, Schwimmbadbesuch, gemeinsames Kegeln in der Kegelbahn, etc. – wer kann sich vorstellen so etwas zu organisieren?
  • Die Koordination von Angeboten erfolgt über das katholische Pfarramt Kirchheim
  • Angebote und Meldungen bitte per Email an pfarrei.kirchheim@bistum-wuerzburg.de – oder telefonisch am Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 9-12 Uhr und Donnerstag von 15-18 Uhr unter der Nummer 09366-522 durchgeben.

 

 

 

Es ist gut gemeint mit Hilfen direkt an die Turnhalle zu kommen, aber keine echte Hilfe! Die Erfahrungen aus anderen Gemeinden zeigt, dass Hilfeleistungen koordiniert werden müssen. Haben Sie daher bitte Verständnis, dass uns spontane, unabgesprochene Aktionen nicht helfen! Sollten Sie Fragen oder Ideen haben, wenden Sie sich bitte an den 1. Bürgermeister Björn Jungbauer

drucken nach oben