Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Seite ausdrucken

Gemeinde Kirchheim in Unterfranken  |  E-Mail: verwaltungsgemeinschaft@kirchheim-ufr.de  |  Online: http://www.kirchheim-ufr.de

Aufstellung sowie Beteiligung der Öffentlichkeit durch öffentliche Auslegung der 4. Änderung des Bebauungsplans „Hinter der Schule“ gem. BauGB

über den Beschluss der Aufstellung sowie
über die Beteiligung der Öffentlichkeit durch öffentliche Auslegung
der 4. Änderung des Bebauungsplans „Hinter der Schule“ im vereinfachten Verfahren gemäß § 2 Abs. 1 und § 3 Abs. 2 BauGB

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Kirchheim hat in seiner öffentlichen Sitzung am 22.11.2018 die Aufstellung der 4. Änderung des Bebauungsplans „Hinter der Schule“ beschlossen.

 

Ziel der 4. Änderung des Bebauungsplanes für den Bereich einer Teilfläche der Flur-Nr. 609/1 ist die Schaffung neuer Wohnbauflächen.

 

Der Änderungsbereich befindet sich östlich des Ortskerns von Gaubüttelbrunn, umfasst eine Teilfläche des Grundstücks mit der Flur-Nr. 609/1 und ist ca. 1.500 m² groß.

 

Im Norden grenzt der Änderungsbereich an den Friedhof bzw. die Friedhofsmauer, im Osten an die bestehende Wohnbebauung entlang der Hauptstraße (Kreisstraße WÜ 13) und Rosenstraße. Im Süden verläuft die Hauptstraße (Kreisstraße WÜ 34) und im Westen schließt das Grundstück mit der Flur-Nr. 605 und 609/1 an.

 

Die Fläche wird von Norden kommend über die Rosenstraße erschlossen, die im Bereich der geplanten Zufahrt zu den Grundstücken in einem Wendehammer endet.

 

 

 

 

 

 Grossansicht in neuem Fenster: Lageplan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flurkarte des Planbereichs (Quelle: Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bayern)

 

 

 

 

Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB bekanntgemacht.

 

Für das Verfahren finden die Vorschriften des § 13 BauGB – vereinfachtes Verfahren – Anwendung.

 

Die frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB wird nicht durchgeführt.

 

Der vom Gemeinderat in seiner Sitzung am 22.11.2018 gebilligte und zur Auslegung bestimmten Entwurf der 4. Änderung des Bebauungsplans „Hinter der Schule“ in der Fassung vom 22.11.2018 (Planfassung und Begründung der Änderung) erarbeitet vom Büro WEGNER STADTPLANUNG, Veitshöchheim und von der Landschaftsarchitektin Miriam Glanz, Leutershausen liegen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

 

12.03.2019 bis einschließlich 15.04.2019 (1 Monat mind. jedoch 30 Tage)

 

in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim (Rathaus Kirchheim), Rathausstr. 2,

97268 Kirchheim, während der allgemeinen Öffnungszeiten

 

            Montags bis Freitags von                    08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

            Donnerstags von                                 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

 

Diese Bekanntmachung und der Entwurf der 4. Änderung des Bebauungsplans „Hinter der Schule“ in der Fassung vom 22.11.2018 (Planfassung und Begründung der Änderung) ist hier auf der Internetseite der Gemeinde Kirchheim  eingestellt.

 

Gemäß § 13 Abs. 3 BauGB wird daraufhin gewiesen, dass von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB sowie von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen.

 

Die Öffentlichkeit hat hiermit die Möglichkeit, während der Auslegungsdauer, zu dieser Planungsabsicht der Gemeinde Kirchheim sich schriftlich, per E-Mail an verwaltungsgemeinschaft@kirchheim-ufr.de  oder mündlich zur Niederschrift, zu äußern.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht rechtzeitig abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die 4. Änderung des Bebauungsplans „Hinter der Schule“ unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplanes nicht von Bedeutung ist.

 

 

Jungbauer, 1. Bürgermeister

drucken nach oben