Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Seite ausdrucken

Gemeinde Kirchheim in Unterfranken  |  E-Mail: verwaltungsgemeinschaft@kirchheim-ufr.de  |  Online: http://www.kirchheim-ufr.de

Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept Allianz Fränkischer Süden (ILEK) - Haushaltsbefragung – Bitte teilnehmen

 

Die interkommunale Allianz Fränkischer Süden hat die Büros GEO-PLAN

(Bayreuth) und Planungsbüro Vogelsang (Nürnberg) mit der Fortschreibung

des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) beauftragt. Dieses Konzept ist fachlich breit angelegt und soll Handlungsbedarfe und Chancen für die künftige Entwicklung der Region und deren einzelner Gemeinden aufzeigen.

 

Für die Erstellung des ILEK ist vor allem die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger der Region von maßgeblicher Bedeutung. „Schließlich“, so der Allianzsprecher Bürgermeister Helmut Krämer, „soll das ILEK eine Planung werden, die sich an Belangen der Bürgerschaft orientiert und so auch auf eine möglichst breite Akzeptanz in der Öffentlichkeit trifft“. Daher führen die Planer unter anderem eine für alle Bürgerinnen und Bürger zugängliche Online-Befragung durch. Die Ergebnisse dieser Befragung werden im Rahmen einer öffentlichen Auftaktveranstaltung vorgestellt werden. Diese Veranstaltung soll Ende Juli, vor den Sommerferien stattfinden.

 

Der Befragungszeitraum erstreckt sich vom 27.05. bis zum 07.07.2019. (Der Zeitraum wurde um eine Woche verlängert!)

 

 

Zur Befragung kommen Sie hier: https://www.umfrageonline.com/s/ILEK_Fraenkischer_Sueden 

 

Bitte nutzen SIE die Möglichkeit der Partizipation und Beteiligung am Prozess, nehmen SIE sich ein paar Minuten Zeit und beteiligen sich bitte an der Haushaltsbefragung!

 

Die Befragung wird unter anderem verschiedene Aspekte des Lebens in den Gemeinden sowie die Bekanntheit der interkommunalen Allianz und deren Aktivitäten thematisieren. Auch Vorschläge zur zukünftigen Entwicklung der eigenen Kommune können von den Bürgerinnen und Bürgern geäußert werden.

 

Die Planungsbüros und ebenso die Bürgermeister der ILE-Kommunen wünschen sich eine breite Beteiligung der Bürgerschaft an der Befragung: „Alle sind aufgefordert, sich aktiv in die Konzepterarbeitung einzubringen und den Planern ihre Vorstellungen, Meinungen und Kritik mitzuteilen.“ Je umfangreicher die Datengrundlage, umso höher ist deren Aussagekraft.

 

Außerdem möchten wir Sie darauf hinweisen, dass ab Mitte Juli 2019 Plakatstationen in den 14 Kommunen aufgestellt werden. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Ideen ganz klassisch händisch zu notieren. Nähere Informationen folgen in der Juliausgabe des Mitteilungsblattes.

 

drucken nach oben